Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -

Klimaanpassung: Renaissance der Fassaden- und Dachbegrünung

15.06.2018
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
VHS Nördlicher Breisgau in Kooperation mit dem Klimaschutzmanagement der Stadt Emmendingen
VHS Haus, Raum 205/ VHS-OG
9 Euro

„Grüne Dächer und Wände werden in Zukunft die Städte gestalten“, so die visionäre Meinung von Garry Grueber, DGG Pflanzenbotschafter, der als einer der innovativsten Köpfe des internationalen Gartenbaus gilt. Tatsächlich steigt die Anzahl der begrünten Dach-und Fassadenfläche in Deutschland stetig. Immer mehr Kommunen schreiben in Ihren Bebauungsplänen die Begrünung von Dach- und Fassadenflächen als Ausgleichsmaßnahme für die versiegelten Bodenflächen vor. Für Emmendingen und andere Städte in der Oberrheinebene, der am stärksten von der Klimaerhitzung betroffenen Region Deutschlands, könnte eine Renaissance der Dach- und Fassadenbegrünung sogar ein wichtiger Baustein einer städtebaulichen Klimaanpassungsstrategie darstellen. Dieser Vortrag richtet sich an Haus-und Gartenbesitzer aber auch an Fachpublikum und soll eine Einführung geben über die Potentiale, Vorteile und Nutzen vor Fassaden- und Dachbegrünung als Beitrag zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung.

Sie haben Fragen zum Emmendinger Energiehaus?

Klimaschutzmanager Armin Bobsien

Klimaschutzmanager
Stadt Emmendingen

Herr Bobsien
Landvogtei 10
79312 Emmendingen
Zimmer: 316

07641 452-643
E-Mail schreiben